Power BI – News

Die Produktgruppe rund um Power BI kommt mit der Entwicklung der Anwendung schneller voran, als ich es von Microsoft und vielen anderen Softwarehäusern gewohnt bin. Dies mag sicherlich auch daran liegen, dass Microsoft aktuell diese Technologie mit großen Schritten vorantreibt.

Heute hat Microsoft Power BI Public Preview mit internationalem Zugriff und die Power BI App für iPad veröffentlicht. Vor einigen Tagen gab es bereits ein Update des Power BI Designers zum Download. Diese neuen/überarbeiteten Tools möchte ich Ihnen im Folgenden kurz vorstellen.

Power BI Public Preview

Nachdem ich mich letzte Woche noch bei der Program Managerin, Jen Underwood, im Rahmen eines Webcasts darüber beschwert habe, dass das Power BI-Portal nicht in Deutschland zur Verfügung steht, wurde ich heute erhört und Microsoft hat bekannt gegeben, dass dieses Portal nun auch für internationale Benutzer freigeschaltet ist.

Zur Nutzung sind jedoch auch weiterhin einige Voraussetzungen erforderlich (wie z. B. ein Office365 Firmenaccount).

image

Ich werde mir in den nächsten Wochen dieses Portal genauer ansehen und hoffe Euch in nicht allzu ferner Zukunft an meinen ersten Erfahrungen damit teilhaben lassen zu können.

Power BI auf dem iPad

Ebenfalls heute wurde die Power BI App für iPad durch Microsoft veröffentlicht und steht im iTunes-Store kostenlos zum Download bereit.

Mehr Infos zu dieser App finden Sie unter http://sqlmag.com/power-bi/delivering-actionable-analytics-power-bi-ipad-app

Da ich kein Besitzer eines iPad bin (und auch nicht vorhabe, mir extra dafür eines zu kaufen), werde ich wohl weiterhin auf diese schöne neue App verzichten müssen.

Power BI Designer

Seit kurzem steht nun die neue Version von Power BI Designer (2.20.3945.102) mit vielen Verbesserungen und neuen Funktionen auf der Microsoft Download-Seite bereit. Im Folgenden habe ich Ihnen eine Übersicht über die Änderungen zusammengestellt:

die ich in den folgenden Kapiteln nur ausführlicher erläutern möchte.

Neben den bereits genannten Optimierungen wurden auch noch weitere Verbesserungen an dem Produkt vorgenommen und Bugs beseitigt. Auch die von mir in meinen letzten Artikeln angemerkten Bugs (Sprache und Dateigröße) wurden behoben – vielen Dank an die Produktgruppe!

Auch die Installation der neuen Version ist einfach (nur dem Assistenten folgen) und auch bereits bestehende Installationen dieser Anwendung werden fehlerfrei aktualisiert – wenigstens war das so auf meinem Computer.

Dynamics CRM Online Connector

Mit der aktuellen Version wurde ein neuer Connector zu Dynamics CRM Online integriert.

image

Dieser Connector ist dafür da, den PowerBI Designer mit einem bestehenden Dynamics CRM Online zu verbinden.

image

Versucht man sich mit einem anderen Dynamics CRM (nicht Online) zu verbinden, wird man durch den Dialog nun auf den Fehler hingewiesen.

image

Okay, ich gebe ja zu, dass die Fehlermeldung nicht optimal ist, jedoch besser als bei der vorhergehenden Version, bei der man keine Informationen zu dem Problem erhalten hat.

Hinweise: Da ich aktuell mein CRM noch nicht in der Cloud habe Smiley, kann ich diese Datenquelle auch noch nicht verwenden. Sobald mir eine entsprechende Testplattform zur Verfügung steht, werde ich von meinen ersten Erlebnissen berichten.
Wer nicht gleich sein produktives CRM für die ersten Schritte mit dem CRM Online und dem Power BI Designer verwenden möchte, kann sich auch erst einmal eine 30-Tage-Test-Umgebung von Microsoft bereitstellen lassen. Dafür ist nur eine kurze Registrierung erforderlich.

Performance-Verbesserungen

Die größter Verbesserung der Performance habe ich beim Laden von Daten aus verschiedenen Datenquellen feststellen können. Die Anzeige der Daten in Berichten war auch bei vorhergehenden Versionen bereits recht performant. Doch die Ladezeiten haben sich teilweise bis um den Faktor 10 verbessert. Das ist echt eine Leistung.

Detailliertere Informationen zu den Performance des Power BI Designers werde ich mir für einen späteren Blogeintrag aufheben. Ich gehe davon aus, dass sich bis zum finalen Release noch einiges tun wird.

Leichtere Bedienung

Nicht nun unter der Haube, sondern auch an der Oberfläche des Power BI Designers hat sich einiges getan.

  • Im Auswahl-/Vorschaudialog gibt es jetzt die Optionen “Show All” und “Show Selected”
    und durch Filter können bestimmte Bereiche extrahiert werden (wie im folgenden Beispiel alle Entitäten, in denen der Begriff “Product” vorkommt).image
  • Verbesserung der Vorschau von multidimensionalen Datenquelle wie Analysis Services und SAP Business Objects.
  • In der Feldliste lassen sich Bereiche ein- bzw. ausklappen.
    Felder lassen sich unsichtbar (hide) schalten und als grauer Text darstellen (view hidden).
    image
Neue Transformationen

In der Abfrage-Ansicht (Query) wurden einige neue Transformationen eingeführt, die das Arbeiten mit den Daten wesentlich vereinfachen und in den Ausgangssystemen der Daten teilweise nur schwer abbildbar sind – oder habe Sie schon einmal versucht in einer XML-Datei ein Alter aus einem Datumswert zu berechnen. Dies ist nun mit einer vordefinierten Transformation

image

Expand

Sind Tabellen miteinander verknüpft (JOIN), so kann man Werte aus der untergeordneten Tabelle mit Expand direkt in die darüberliegende Tabelle aufnehmen.

image

Sonstiges

Microsoft Power BI Analysis Services Connector

Microsoft Power BI Analysis Services Connector ist ein Client Tool zum Herstellen einer Verbindung von Power BI Online zu einer lokalen SQL Server Analysis Services-Instanz im tabellarischen Modell. Haben Sie mehrere SSAS Instanzen über verschiedene Server verteilt, ist es erforderlich, dass Sie einen Connector pro Server installieren/konfigurieren.

Power BI Hauptbenutzer Ihres Unternehmens können mit dem Microsoft Power BI Analysis Services Connector in Power BI Online interaktive Berichte und Dashboards erstellen, die Ihre lokalen Analysis Services-Instanz verwenden.

Der Download dieses Tools steht unter http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=45333 bereit. Dieser Connector ist erfordert folgende Betriebssysteme: Windows 8, Windows 8.1, Windows Server 2008 R2 SP1, Windows Server 2012, Windows Server 2012 R2. Außerdem ist das .NET Framework 4.5.1 (oder höher) 

Nachdem Sie das Setup gestartet haben, führt Sie ein Assistent durch die Konfiguration der Verbindung zu einer Instanz von SQL Server Analysis Services in Ihrer Unternehmensdomäne. Der Setup-Assistent legt folgende Ordnerstruktur auf Ihrem PC/Server an.image

Nach der Installation können Sie die Konfiguration des Connectors direkt über den Lauch-Button oder über das Configurator-Programm im Ordner C:\Program Files\Microsoft Data Management Gateway\1.0\PowerBIResourceGatewayConfigurator starten:

image

In dem folgenden Dialog müssen Sie auf “Sign into your Power BI account” klicken und sich dann mit Ihrem PowerBI account anmelden (vorausgesetzt: Sie haben bereits einen!)

image

image

image

Bitte beachten Sie, dass Sie den Servernamen vollständig eingeben müssen (“localhost”, “.”, “127.0.0.1” o. ä. sind unzulässig).

Die in dem folgenden Dialog einzugebenden Informationen beziehen sich auf die Anzeige der Informationen im Power BI-Dashboard und haben ansonsten keine spezielle Bedeutung (sind somit frei wählbar).

image

weitere Informationen zu diesem Connector finden Sie unter:

Ich konnte ihn leider bisher noch nicht testen, da dazu ein Zugriff auf die Power BI Public Preview erforderlich war, der erst sein heute bereitsteht.

Power BI PowerShell

Seit kurzem steht auf Github ein Projekt bereit, das PowerShell-Module für den Zugriff auf das Power BI Public Preview Portal bereitstellt. Da ich erst seit heute Zugriff auf dieses Portal habe, kann ich Euch noch nicht an meinen Erkenntnissen teilhaben lassen. Sobald sich daran etwas ändert, melde ich mich wieder.

Advertisements
Über

Die IT-Welt wird immer komplexer und zwischen den einzelnen Komponenten gibt es immer mehr Abhängigkeiten. Nachdem ich durch meine tägliche Arbeit immer wieder vor der Herausforderung stehe, komplexe Probleme zu lösen, möchte ich diese Seite dafür verwenden, Euch den einen oder anderen Tipp zu geben, wenn Ihr vor ähnlichen Aufgabenstellungen steht.

Veröffentlicht in BI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: